Corona

Die Corona-Pandemie hält die Welt fest im Griff. Weltweit sind Millionen Menschen erkrankt. Dennoch gibt es in Deutschland Grund zu Optimismus. Wir konnten gemeinsam die Eindämmung der Pandemie erreichen, weil die Bürger in Zeiten des Virus verantwortungsvoll gelebt und sich auf die Beschränkungen eingelassen haben.

Daher lässt es die Situation nun zu, dass immer weitere Öffnungen möglich sind. Diese Öffnungen sind aber an Bedingungen geknüpft: der Mindestabstand von 1,5 Metern gilt weiter, ebenso der verpflichtende Mund-Nasen-Schutz im öffentlichen Raum, also in ÖPNV und Geschäften.

 Außerdem wichtig: Infektionsketten müssen nachvollziehbar bleiben. Dazu gibt einen Notfallmechanismus. Steigen regional Infektionen zu stark an, müssen dort neue Einschränkungen erlassen werden. Diese müssen in Kraft treten, wenn in einem Landkreis oder einer Kreisfreien Stadt mit 100.000 Einwohnern über sieben Tage die Zahl von 50 Neuinfektionen überschritten wird.

Allgemeine Einschränkungen gibt es, wenn die Infektionsketten nicht mehr nachvollziehbar werden sollten. Es gilt also weiter: das Corona-Virus darf sich nicht wieder ausbreiten. Nur so kann sichergestellt werden, dass Ärzte und Pflegepersonal mit der Versorgung nicht überfordert sind und dass das Gesundheitssystem nicht überlastet wird.

Copy link
Powered by Social Snap