CDU nominiert Markus Wolf für Landtagskandidatur

„Wir wollen, dass Markus Wolf zukünftig die Interessen unserer Region in Mainz vertritt!“ begründen die beiden stellv. Vorsitzenden der CDU Bad Dürkheim Gisela Hoffmann und Thorsten Brand die einstimmige Nominierung des Ortsverbandes. In einer gemeinsamen Videokonferenz haben Vorstand und Fraktion der CDU Bad Dürkheim gestern ihren Vorsitzenden Markus Wolf einstimmig für die Landtagskandidatur im Wahlkreis 41 nominiert.

Die Landtagswahl wird am 14. März 2021 stattfinden. Wolf bringe aufgrund seiner Vita alles mit: ein abgeschlossenes Studium, eine langjährige Arbeit in einem Dienstleistungsunternehmen in der freien Wirtschaft und jetzt die Arbeit im Weingut der Schwiegereltern in Leistadt. „Ich würde gerne meine Erfahrungen und mein Netzwerk einbringen, um ein starker Ansprechpartner und Fürsprecher für unsere Region in Mainz zu sein.“ erklärte der Dürkheimer Markus Wolf, der auch Fraktionsvorsitzender der CDU in Stadtrat und Kreistag ist. „Wir haben schwierige Zeiten. Die Corona-Pandemie erfasst alle Lebensbereiche. Ich will Verantwortung übernehmen, damit wir gemeinsam möglichst gut durch diese Zeit kommen!“ so Wolf.

Wann und unter welchen Voraussetzungen die Nominierung stattfindet müsse man abwarten. Ein Termin Ende Juni/Anfang Juli scheint aktuell möglich. Man müsse die Entscheidungen in Mainz zu weiteren Lockerungen abwarten. „Jetzt ist aber nicht die Zeit für Wahlkampf. Jeder muss an seiner Stelle Verantwortung übernehmen, damit wir diese Zeit gemeinsam meistern.“ so Markus Wolf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap