Kommen die Soforthilfen an?

„Sie haben auch einen Antrag auf Soforthilfe gestellt? Kurz vor Ostern war nur ein Bruchteil der beantragten Gelder in Rheinland-Pfalz ausgezahlt.

Die Landesregierung hat angekündigt, dass das Geld bis Ende April auf den Konten sein soll.

Wir wollen es genau wissen, wie es in Bad Dürkheim, der Pfalz und Rheinland-Pfalz aussieht. Nehmen Sie jetzt an der Umfrage der CDU Rheinland-Pfalz teil, wie Ihre Erfahrungen bei der Beantragung waren.

Klicken Sie auf das Bild, um teilzunehmen.

Herzliche Grüße und ein frohes Osterfest!

Ihre CDU Bad Dürkheim

8 Gedanken zu „Kommen die Soforthilfen an?

  • 11. April 2020 um 18:15
    Permalink

    Ich habe für meinen Betrieb noch keine Zahlung erhalten

  • 11. April 2020 um 23:18
    Permalink

    Und was machen wir ganz normalen Arbeiter?Wir werden in Kurzarbeit gesteckt oder müssen Urlaub nehmen oder oder oder….Fakt ist uns steht das Wasser bis zum Hals wie ich ich bin seit über 30Jahren bei der Stadt angestellt als Putzkraft in Teilzeit Ende 2018 ist mein Mann gestorben der Hauptverdiener fehlt und ich weiß noch nicht mal wann die Kita in der ich putze wieder öffnet.Es wäre nett wenn sich auch mal jemand darüber einen Kopf machen würde
    Mit Grüssen S.Diehl

  • 12. April 2020 um 9:55
    Permalink

    Was für Hilfen? Als Fotografin mit 95% Verdienstausfall, zum Glück ohne teures Studio oder Leasingfahrzeug schau ich in die Röhre! Gar nichts gibt es! Man kann ja HartzlV beantragen.

  • 12. April 2020 um 13:41
    Permalink

    Unverschämt,dass Solo-Unternehmer keinen Cent erhalten.Zum Steuern zahlen sind wir Deppen gut genug.
    Hauptsache die Diäten und die GEZ wurden erhöht.

    Armes Deutschland

  • 17. April 2020 um 14:17
    Permalink

    Guten Tag Frau Diehl,
    gestern im Ältestenrat der Stadt haben wir über unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesprochen. Wir wurden informiert, dass keine Mitarbeiter der Stadt in Kurzarbeit sind. Aktuell werden Überstunden und Urlaub abgebaut oder eine andere Arbeit innerhalb der Stadt angeboten. Ist das in Ihrem Fall anders? Wenn es da Probleme gäbe würde ich mich gerne des Falls annehmen.

    Aktuell gibt es viele Härten, um die sich auch die Politik in Bad Dürkheim kümmert. Wo möglich, wollen wir so weit als möglich helfen. Hierin sind wir uns über alle Parteigrenzen einig.
    Wann die Kitas wieder voll öffnen ist aktuell tatsächlich nicht klar. Heute wird durch die Landesregierung in Mainz entschieden, wie die Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten in Rheinland-Pfalz umgesetzt werden. Ein Aspekt ist ja, dass die Frage der Notbetreuung weiteren Berufsgruppen angeboten werden soll. Von der genauen Ausgestaltung wird es abhängen, welche Auswirkungen dies auf unsere eigenen Einrichtungen haben wird. Hier müssen wir vor Ort abwarten. Kommende Woche wissen wir hier mehr.
    Ich kann verstehen, dass diese Unsicherheit aktuell sehr belastend ist. Deshalb nochmals mein Angebot: Gerne können wir uns auch einmal telefonisch austauschen. Wenn ich unterstützen kann, stehe ich hierzu gerne bereit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Markus Wolf

  • 17. April 2020 um 14:17
    Permalink

    Guten Tag Frau Diehl,
    gestern im Ältestenrat der Stadt haben wir über unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesprochen. Wir wurden informiert, dass keine Mitarbeiter der Stadt in Kurzarbeit sind. Aktuell werden Überstunden und Urlaub abgebaut oder eine andere Arbeit innerhalb der Stadt angeboten. Ist das in Ihrem Fall anders? Wenn es da Probleme gäbe würde ich mich gerne des Falls annehmen.

    Aktuell gibt es viele Härten, um die sich auch die Politik in Bad Dürkheim kümmert. Wo möglich, wollen wir so weit als möglich helfen. Hierin sind wir uns über alle Parteigrenzen einig.
    Wann die Kitas wieder voll öffnen ist aktuell tatsächlich nicht klar. Heute wird durch die Landesregierung in Mainz entschieden, wie die Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten in Rheinland-Pfalz umgesetzt werden. Ein Aspekt ist ja, dass die Frage der Notbetreuung weiteren Berufsgruppen angeboten werden soll. Von der genauen Ausgestaltung wird es abhängen, welche Auswirkungen dies auf unsere eigenen Einrichtungen haben wird. Hier müssen wir vor Ort abwarten. Kommende Woche wissen wir hier mehr.
    Ich kann verstehen, dass diese Unsicherheit aktuell sehr belastend ist. Deshalb nochmals mein Angebot: Gerne können wir uns auch einmal telefonisch austauschen. Wenn ich unterstützen kann, stehe ich hierzu gerne bereit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Markus Wolf

  • 18. April 2020 um 10:45
    Permalink

    Guten Tag Frau Diehl,
    gerade das Thema unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war am Donnerstag im aktuell wöchentlich stattfindenden Ältestenrat der Stadt Thema.
    Laut Aussage unserer Verwaltung gibt es für die Mitarbeiter unserer Stadt aktuell keine Kurzarbeit. Aktuell sollen Urlaub und Überstunden abgebaut werden. Daneben werden wo immer möglich Einsatzgebiete in anderen Bereichen der Stadt geboten. Somit bekämen alle ihren vollen Lohn.
    Ist das in Ihrem Fall nicht zutreffend? Wenn dies so ist würde ich hier gerne nachhaken.

    Die aktuelle Corona-Situation verlangt allen viel ab. Wir sind uns aber im Ältestenrat der Stadt parteiübergreifend einig, entstehende Härten wo immer möglich abzumildern.
    Wann es mit einem regulären Betrieb der Kitas weitergeht ist tatsächlich nicht abschätzbar. Mit den neuen Corona-Beschlüssen der Bundes- und Landesregierungen wird es hier Änderungen geben. So soll die Notbetreuung – wenn auch behutsam – ausgebaut werden. Hier werden wir Anfang der Woche Klarheit haben, was das konkret für unsere Einrichtungen in Bad Dürkheim bedeuten wird. Wir sind als Stadt in diesem Fall nicht Herr des Verfahrens. Entschieden wird dies durch Rahmenvorgaben der Landesregierung.
    Ich kann die bedrückende Situation, in der Sie sich durch die unklaren Zukunftsaussichten befinden absolut nachvollziehen. Sie können sich jedoch sicher sein: Wir sind uns in der Dürkheimer Politik einig unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht im Regen stehen zu lassen.
    Sollten Sie konkrete Probleme oder Fragen haben, würde ich ein persönliches Telefonat vorschlagen. Hierzu nehme ich mir gerne die Zeit. In diesen Zeiten müssen wir alle zusammenhalten, um diese schwierige Situation zu überstehen.

    Viele Grüße
    Markus Wolf
    CDU-Vorsitzender

  • 18. April 2020 um 16:02
    Permalink

    Guten Tag Frau Diehl,
    gerade das Thema unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war am Donnerstag im aktuell wöchentlich stattfindenden Ältestenrat der Stadt Thema.
    Laut Aussage unserer Verwaltung gibt es für die Mitarbeiter unserer Stadt aktuell keine Kurzarbeit. Aktuell sollen Urlaub und Überstunden abgebaut werden. Daneben werden wo immer möglich Einsatzgebiete in anderen Bereichen der Stadt geboten. Somit bekämen alle ihren vollen Lohn.
    Ist das in Ihrem Fall nicht zutreffend? Wenn dies so ist würde ich hier gerne nachhaken.

    Die aktuelle Corona-Situation verlangt allen viel ab. Wir sind uns aber im Ältestenrat der Stadt parteiübergreifend einig, entstehende Härten wo immer möglich abzumildern.
    Wann es mit einem regulären Betrieb der Kitas weitergeht ist tatsächlich nicht abschätzbar. Mit den neuen Corona-Beschlüssen der Bundes- und Landesregierungen wird es hier Änderungen geben. So soll die Notbetreuung – wenn auch behutsam – ausgebaut werden. Hier werden wir Anfang der Woche Klarheit haben, was das konkret für unsere Einrichtungen in Bad Dürkheim bedeuten wird. Wir sind als Stadt in diesem Fall nicht Herr des Verfahrens. Entschieden wird dies durch Rahmenvorgaben der Landesregierung.
    Ich kann die bedrückende Situation, in der Sie sich durch die unklaren Zukunftsaussichten befinden absolut nachvollziehen. Sie können sich jedoch sicher sein: Wir sind uns in der Dürkheimer Politik einig unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht im Regen stehen zu lassen.
    Sollten Sie konkrete Probleme oder Fragen haben, würde ich ein persönliches Telefonat vorschlagen. Hierzu nehme ich mir gerne die Zeit. In diesen Zeiten müssen wir alle zusammenhalten, um diese schwierige Situation zu überstehen.

    Viele Grüße
    Markus Wolf
    CDU-Vorsitzender

Kommentare sind geschlossen.

Copy link
Powered by Social Snap