Langfristige Sicherung der Trinkwasserversorgung durch Stabilisierung des Grundwasserpegels im Isenachtal

Antrag zur Beratung im Stadtrat

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

hiermit beantrage ich für die Sitzung des Stadtrats am 13.03.2018 den Tagesordnungspunktaufzunehmen.

Begründung:

Der Grundwasserspiegel im Isenachtal hat sich abgesenkt. Dies kann mit der Trinkwassergewinnung im Isenachtal als auch durch die geringeren Niederschlagsmengen in der letzten Dekade beeinflusst sein.

Zur Stabilisierung des Grundwasserpegels schlagen wir die Anlegung von sogenannten „Poldern“ in den Isenachauen als auch in den Seitentälern vor.

Bedingt durch den Klimawandel kommt es häufiger zu „Schlagregen“ mit extremen Niederschlagsmengen. Diese Wassermassen könnten mit den „Poldern“ zurückgehalten und somit vergleichmäßigt werden, was zudem zum Hochwasserschutz von Hardenburg bis Ungstein beiträgt. Für die langen trockenen Wetterperioden, die in unseren Breiten mittlerweile üblich sind, hätte man Vorsorge getroffen.

Es ist zu prüfen, wie eine Lösung für die oben genannte Problematik aussehen kann, damit langfristig die Trinkwasserversorgung bei steigender Einwohnerzahl gewährleistet ist, wobei man die die Klinik- und Hotelgäste nicht vergessen darf. Der Hochwasserschutz würde von den zu treffenden Maßnahmen signifikant verbessert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap