Vor dem neuen Kita-Gesetz

Über viele Monate sind die Kindergärten in Bad Dürkheim, sieht man von der Notbetreuung ab, geschlossen geblieben. Das derzeitige eingeschränkte Betreuungsangebot soll noch bis zu den Sommerferien gelten. Danach wird es nach derzeitigen Aussagen zu einer regulären Öffnung kommen. Viele Eltern schauen auf schwierige Wochen und Monate zurück, in denen Familien einen regelrechten Kraftakt zu leisten hatten. Wie wichtig die Kinderbetreuung für das wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenleben ist, ist spätestens jetzt allen klar geworden. Denn die fehlende
Betreuung hat nicht nur viele Nerven gekostet, sondern hatte auch zur Folge, dass sich Eltern Sorgen um die eigene Existenz machen
mussten. So ist die Betreuung der Kinder ein entscheidender Faktor bei der Ausübung des eigenen Berufs.

Die Ungeduld wächst

Durch alle Schichten wächst trotz der aktuellen Notbetreuungsangebote der Unmut, nicht zu wissen, wie es weitergeht, da eventuelle Vereinbarungen mit dem Arbeitgeber auch nicht über Monate fortgeführt werden können. Dies gilt gerade vor dem Hintergrund der
bereits in Kraft getretenen Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Das wirtschaftliche Leben hat wieder Fahrt aufgenommen, und Eltern sind aus dem Home-Office an den regulären Arbeitsplatz zurückgekehrt. Wichtig ist es, am Ball zu bleiben und sich an zuständiger Stelle weiterhin vorzubereiten.

Nach der Krise folgt die nächste Herkules-Aufgabe

Ist die Corona-Krise dann endlich überwunden, müssen neue Herausforderungen im Rahmen der städtischen Kinderbetreuung bewältigt werden. Das Kita-Zukunftsgesetz klopft schon lange an die Tür. Bad Dürkheim ist ein Zuzugsgebiet, und gerade im Stadtkern siedeln sich weiterhin junge Familien mit Kindern an. Dieser außergewöhnliche Trend, der für unsere Stadt durchaus positiv ist, verschärft
die Situation, denn die vorhandenen Einrichtungen waren bereits vor Corona an ihrer Kapazitätsgrenze und teilweise bereits darüber hinaus ausgelastet.

Wer jetzt nicht plant, den bestraft das Leben!

Notwendige Um-, An- oder Neubauten müssen jetzt dringend geplant und in die Umsetzung gehen, damit sich der Ausnahmezustand nach Corona nicht weiter verlängert. Andernfalls wird das traurige Bild von ContainerKitas in naher Zukunft wohl doch Realität. Dies gilt es, um jeden Preis zu verhindern.
Es steht nicht nur im Fokus, die Therme zu bauen oder die Brunnen- oder Salierhalle für die Attraktivität unserer Stadt zu modernisieren. Unsere Kinder sind, wie man aktuell so schön sagt, auch „systemrelevant“. Die CDU Bad Dürkheim setzt sich dafür ein, dass wir von der Notbetreuung in Corona-Zeiten nicht in den nächsten Betreuungsnotstand geraten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap